Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die Griffkraft: So bekommst du einen starken Griff!

Eine starke Griffkraft hat seinen Vorteil, doch muss man diese extra trainieren und auf was sollte man überhaupt achten um einen starken Griff zu erlangen? Wir möchten in diesem Artikel ein paar Mythen beiseite schieben und dir Tipps geben.

Was versteht man unter Griffkraft?

Unter der Griffkraft versteht man ein starkes Zupacken mit der gesamten Hand. Dabei umschließt beispielsweise deine Hand bzw. deine Finger und Handballen einen Gegenstand und drückt mit vorhandener Muskulatur die Hand feste zusammen. Je stärker dieses Vorgehen möglich ist, desto mehr Griffkraft ist vorhanden. Griffkraft lässt sich in unterschiedliche Arten einteilen, doch diese einleitenden Worte reichen bereits, um die wichtigen Punkte anzusprechen.

Warum ist deine Griffkraft wichtig?

Die Griffkraft ist im Kraftsport ein limitierender Faktor. Wenn deine Griffkraft schlecht sein sollte, wirst du Probleme bekommen schwere Sachen an dich heranzuziehen oder hochzuheben. Problematisch ist dies vor allem dann, wenn deine Zielmuskulatur eigentlich noch Kraft aufbringen kann, allerdings deine Hände nicht mehr mitmachen wollen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Kreuzheben. Beim Kreuzheben kommt es leider bei einigen Athleten dazu, dass die Griffkraft nicht ausreicht, um gewisse Gewicht zu bewegen, dann muss zu Zughilfen gegriffen werden, was allerdings im klassischen Kraftdreikampf nicht erlaubt wäre. Die Griffkraft kann ein limitierender Faktor sein und dessen solltest du dir unbedingt bewusst sein.

Warum solltest du von Beginn an darauf achten deine Griffkraft ausbilden?

Deine Griffkraft wird immer dann trainiert, wenn du Gewichte ziehst, hebst oder anderweitig bewegst. Meist sind es Übungen für die Rückenmuskulatur, welche deine Griffkraft benötigen. Du solltest von Beginn an darauf achten feste bei den Übungen zuzugreifen und stetig auf einen soliden Griff aufbauen. Wer von Beginn an Equipment, wie beispielsweise Zughilfen benutzt, dem kann es passieren, dass er seine Griffkraft dadurch schmälert bzw. nicht weiter aufbaut. Schnell hat sich der Körper daran gewohnt und du wirst nicht mehr ohne solch eine Hilfe auskommen können, ohne das Trainingsgewicht reduzieren zu müssen. Aus diesem Grund solltest du beispielsweise Zughilfen erst dann einsetzen, wenn du wirklich ein sehr fortgeschrittener Athlet bist. Du solltest ein Auge auf die Beweglichkeit deine Handgelenke, deine Griffkraft allgemein sowie die Stärke deiner Unterarme haben, denn alle diese Faktoren haben am Ende Einfluss auf deine gesamte Griffkraft der Hände. Wer sehr schmale Handgelenke besitzt und wenig Muskulatur an den Unterarmen sowie kleine Hände, der kann definitiv im Nachteil sein. Eine solche Veranlagung sollte früh erkannt werden, um einen Extrafokus auf die Griffkraft zu setzen.

Das Training der Griffkraft!

Die Griffkraft lässt sich sehr unterschiedlich trainieren. Grundlegend ist Kletter extrem effizient für deine Griffkraft, aber auch schwere Übungen, bei welchen du Gewichte an dich heranziehst oder aufhebst bauen automatisch Griffkraft mit auf. Ebenso kann ein isoliertes oder teilisoliertes Training der Unterarme sehr Wirksam für die Griffkraft sein. Beispielsweise Hammercurls, Seilklettern oder das Training mit besonderen Fat Gripz kann sinnvoll sein. Wenn du eine schlechte Veranlagung hast, dann kann sich ein solches Training wirklich auszahlen.

Weshalb du deine Griffkraft im Auge behalten solltest?

Durch einen stärkeren Griff erholst du immer auch ein stärkeres Handgelenk, welches für viele Übungen essentiell ist, um Gewichte zu stützen. Auch der Unterarm wird mittrainiert oder direkt angesprochen und kann dir so bei der Umsetzung von anderen Übungen helfen. Durch das Mehr an Kraftausdauer kannst du größere Muskelgruppen besser trainieren – wie die angesprochene Rückenmuskulatur. Besonders hervorzuheben ist auch die geringere Verletzungsanfälligkeit. Durch eine geringe Griffkraft und schwache Unterarme sind oft auch Gelenke in der Armregion nicht wirklich stark, weshalb es schneller zu Verletzungen kommen kann. Durch das Training der Griffkraft kannst du somit präventiv gegen solche Probleme vorgehen und ein starker Händedruck hat ebenfalls noch keinem geschadet.

Fazit!

Deine Griffkraft kann für dein Training essentiell sein. Wer Kraftsportler ist oder leistungsorientiert trainiert, der sollte seine Griffkraft im Auge behalten und wenn nötig ein paar Extraeinheiten einlegen. Viele Erfolg!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!