Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


Die Top 5 Fehler - die Fitnessgirls im Gym gerne machen!

Du bist eine Frau, möchtest fit, schlank und sportlich werden oder sogar muskulös? Dann solltest du diese Fehler unbedingt vermeiden – leider werden sie von ganz vielen Sportlerinnen gemacht!

1. Es wird nicht „dabei geblieben“!

Eines der größten Probleme von Frauen im Fitnessstudios, allerdings ebenso bei Männern ist die Unbeständigkeit, mit welcher sie ihr Ziel verfolgen. Oft wird ein Ziel schnell wieder durch andere Sachen verträgt und das Training wird nicht mehr ernst genommen – was vorher noch als so wichtig erscheint hatte, ist plötzlich wieder egal. Wenn du dir etwas wünschst und ein Ziel vor Augen hast, dann solltest du auch dran bleiben und schauen wo es dich hinführt und nicht deinen eigenen Erfolg von Beginn an sabotieren!

2. Du lässt dich „abstellen“!

Frauen werden in Studios gerne „abgestellt“, damit meinen wir, dass du einen Standardplan in die Hand gedrückt bekommst (wenn überhaupt) und dann in den Gerätepark geschickt wirst. Logistisch ist dieser Weg für den Betreiber der Beste und deine Ahnungslosigkeit wird gerne ausgenutzt, wie bei so vielen Dingen. Lass dich nicht abstellen und nutze einen sinnvollen Plan mit freien Übungen, kombiniert mit Geräteübungen. In günstigen Fitnessketten wirst du keinen Coach an deiner Seite haben, daher musst du selbst die Initiative ergreifen und nicht nur ein bisschen vor dir her trainieren!

3. Es werden nur einzelne Körperabschnitte trainiert!

Es geht nicht nur darum bestimmte Stellen am Körper zu trainieren, die dir gerade besonders wichtig sind. Du musst lernen, dass dein gesamter Körper trainiert werden muss. Punktuelles Training für Körperfettreduktion an bestimmten Stellen ist ohnehin nicht möglich und wer längere Zeit nur gewisse Teilwebreiche des Körpers trainiert wird es später bereuen. Halte deinen gesamten Körper fit und du wirst immer die besten Erfolge erhalten!

4. Das Training ist nicht intensiv genug!

Als Frau nur ein bisschen bewegen und hoffen, dass sich der Körper verändert ist das schlechteste was du machen kannst. Viele Frauen trainieren viel zu leicht und ohne richtige Intensität - die Folge ist ein sehr ineffizientes Training. Du musst dir von Beginn an klar machen, dass das Training nicht immer leicht sein wird, du die Herausforderungen annehmen musst und auch Mal gegen Schmerzen ankämpfen musst! Ganz ohne Schweiß und Schmerzen wirst du nicht wirklich erfolgreich sein, beiß die Zähne zusammen und gib beim Training alles!

5. Es wird zu wenig für das Ziel gekämpft und nicht an sich geglaubt!

Leider fehlt es vielen Frauen an Motivation wenn sie ins Training gehen. Sie haben ein gewisses Ziel, doch viele wirken verunsichert. Dabei fällt auf, dass oft nur zwei Rubriken gibt – entweder eine Frau kämpft sehr hart für ihr Ziel und glaubt an sich, oder sie ist verunsichert und glaubt irgendwie nicht so ganz an sich. Wenn du dich extra in einem Studio anmeldest, dann hast du den ersten Schritt schon gewagt, glaube an dich und lass dich nicht einschüchtern – lerne für dein Ziel zu kämpfen und baue immer weitere Motivation auf. Es ist dein Körper in dem du dich wohlfühlen musst!

Fazit!

Wenn du dir ein Ziel in den Kopf gesetzt hast, dann halte daran fest und lass dich nicht vom Weg abbringen! Sei dir sicher, dass du die oben genannten Fehler nicht machst und schon wirst du die ersten richtigen Schritte gehen. Wenn du weitere Tipps rund um das Training, Ernährung, Gesundheit und Rezepte suchst, dann schau gerne in unserem Artikelarchiv vorbei!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!