Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Kann man mit CrossFit Muskeln auf- und Fett abbauen?

CrossFit ist ein ziemlicher Hype in den letzten Jahren. Früher rannten alle noch ins Fitness Studio und wollten „Bodybuilding“ zum Muskelaufbau machen, heute liegt der Trend eher im CrossFit. Stellt sich also auch die Frage, kann man mit CrossFit überhaupt etwas erreichen?

Was CrossFit NICHT ist!

Nicht wenige die früher oder später beim CrossFit landen kommen mit dem Wunsch, muskulöser zu werden oder den Körperfettanteil zu senken. Liest man sich in die ganzen Fitnessmedien ein, dann kann natürlich sehr schnell der Eindruck entstehen, dass CrossFit prädestiniert für eine Körperfettreduktion ist. Hochintensive Trainingseinheiten, anaerobe Intervalle, Barbell Complex usw. Alles Dinge über die man in Sachen Körperfettreduktion nur Gutes hört. Man denke nur an HIIT und die enorme Wachstumshormonausschüttung nach intensiven anaeroben Trainingseinheiten. Ganz zu schweigen vom hohen Energieverbrauch während einer CrossFit-Einheit. Und hier wären wir dann auch beim springenden Punkt. Die Energiebilanz. Der hohe Energieverbrauch, die hormonellen Reaktionen und all die tollen Dinge, die sich auf dem Papier so logisch anhören sind alle nichts wert, solange man sich nicht in einem Kaloriendefizit befindet. Es ist vollkommen egal wie man sich quält, verausgabt und schwitzt…wer mehr Kalorien zuführt als dass er verbrennt wird kein Körperfett verlieren. Es ist also absolut nicht notwendig CrossFit zu betreiben, wenn man Fett abbauen will. Vielmehr geht es in erster Linie darum, seine Kalorien und Makronährstoffverteilung im Auge zu behalten. Muskeln sollte man durch CrossFit ja aber sehr gut aufbauen können, betrachtet man die ganzen weltklasse Games-Athleten, oder? Alles was zu einer progressiven Überlastung der Muskulatur mit Gewichten führt baut in gewisser Weise Muskelmasse auf. Die Antwort lautet daher natürlich „JA“. Allerdings ist der Muskelaufbau beim CrossFit mehr ein „Abfalls- und Zufallsprodukt“, denn das geplante Ergebnis eines Trainings. Denn Planmäßigkeit gibt es laut Definition beim CrossFit nicht. Das ist auch nicht weiter schlimm, will man sich mit CrossFit einfach nur fit halten. Wer gezielt an einem Ziel arbeiten möchte, der sollte aber nun mal auch gezielt trainieren. Natürlich, viele Wege führen zum Ziel…aber es ist nicht verkehrt sich den schnellsten und effizientesten Weg zu suchen. CrossFit ist definitiv nicht der optimale Weg zum gezielten Muskelaufbau.

Was CrossFit ist!

CrossFit ist keine schlechte Sache. Für all diejenigen die Spaß an unterschiedlichen Bewegungen und Disziplinen haben und gerne in einer Community trainieren und keine festen Ziele haben, ist CrossFit ein ideales Fitnessprogramm. Man darf nur nicht übersehen, dass CrossFit als „Fitnesssport“ etwas anderes ist und anders „trainiert“ wird, als CrossFit als „Wettkampfsport“. Bei CrossFit als Wettkampfsport steckt viel mehr Systematik hinter der Training als das bei den typischen Fitness Classes in CrossFit Boxen der Fall ist. Und das muss auch so sein. Geht man am Freitagabend mit seinen Freunden auf den Fußballplatz, um ein wenig zu spielen, ist das eine andere Sache als das Training, wenn man mit diesem Team in die Bundesliga aufsteigen möchte. So ist es beim CrossFit auch. Der Wettkampfsport fordert spezifische Verbesserungen und entsprechend auch spezifisches Training.

Und das bedeutet nun was?

Wer gezielt Muskeln aufbauen möchte mit dem Hintergrund muskulöser auszusehen ist in einem Fitnessstudio besser aufgehoben. Wer jedoch fit aussehen möchte und fit sein will und keine Lust auf den „langweiligen“ Studioalltag hat, der hat mit CrossFit sicherlich seine Passion gefunden. Wer abnehmen möchte sollte das Trainingsprogramm wählen dass ihm Spaß macht und von dem man den Eindruck hat, es auch langfristig regelmäßig durchziehen zu können. Ob das nun im Fitnessstudio ist oder CrossFit, ist eigentlich egal, solange man seine Ernährung im Auge behält und richtig steuert!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!