Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

TRAINING: 8 Tipps für eine bessere Physique!

Durch diese Tipps wirst du einen umfangreichen Ideenpool finden, was du tun kannst, um deine Form zu verbessern und dich beim Muskelaufbau optimal zu unterstützen! Für jeden Athleten funktionieren gewisse Ansätze auf eine andere Art und Weise. Genau aus diesem Grund gibt es für keinen Athleten die Möglichkeit ein Trainings- und Ernährungsplan 1 zu 1 von jemand anderem zu kopieren. Es gibt allerdings grundsätzliche Regeln, die über Jahre hinweg gleiche Erfolge aufgezeigt haben. Du möchtest deine Form verbessern und/oder aus einer Stagnation fliehen? Dann sollte dieser Artikel das Richtige für dich sein.

1. Nutze komplexe Übungen!

Durch den Einsatz von komplexen Übungen des gesamten Körpers, wirst du deine Physique verbessern können. Komplexe Ganzkörperübungen werden eine Großzahl an Muskelpartien beanspruchen und den Organismus so zum Wachstum von Muskelmasse anregen. Durch den hohen Verbrauch an Kalorien und die Aktivierung des gesamten Körpers, kommen komplexe Übungen auch sehr dem Wunsch nach Körperfettreduktion entgegen. Übungen wie die Kniebeuge, das Kreuzheben und andere, haben viele Vorteile für deinen Körper!

2. Gib deiner Regeneration einen hohen Stellenwert!

Deine Regeneration spielt eine extrem wichtige Rolle im Fitnesslifestyle. Aus diesem Grund ist die Regeneration auch maßgeblich am Erfolg deiner Physique gekoppelt. Ohne eine ausreichende Regeneration wirst du weder effizient Muskulatur aufbauen, noch Körperfett verlieren können. Finde deine eigene Regenerationszeit und setze diese bewusst ein, so wirst du deine Physique sehr gut unterstützen können!

3. Achte auf die Time under Tension (TUT)!

Die Time under Tension ist jene Zeit, welche deine Muskulatur während der Übung unter Spannung stellt- folglich die Belastungszeit. Je höher die Belastungszeit deiner Muskulatur, je effektiver kann deine Übung sein. Achte auf deine Time under Tension! Durch spezifisches Achten auf diesen Zeitfaktor, wirst du die Übung besser und effektiver ausführen können!

4. Setze hohe und niedrige Wiederholungszahlen ein!

Du solltest deine Wiederholungszahlen variieren. Dabei muss das Arbeitsgewicht nach deinem Ziel ausgerichtet werden. Intervallartiges Training wird nicht nur deiner Muskulatur einen Schub geben, sondern ebenso deine Fettverbrennung anregen!

5. Setze eine höhere oder niedrigere Trainingsfrequenz ein!

Neben der Wiederholungszahl ist auch die allgemeine Trainingsfrequenz für den Erfolg entscheidend. Je häufiger du trainieren gehst und trotzdem deine Regenerationszeit ausreicht, desto effektiver wirst du deine Physique unterstützen können. Du solltest Übertraining nicht als Ausrede verwenden, sondern durch eine gut geplante Regenerationszeit umgehen!

6. Intensitätstechniken für maximalen Aufbau!

Intensitätstechniken können häufig einen großen Unterschied im Muskelaufbau machen. Beim Stagnieren im Aufbau, aber auch einfach um den Muskelaufbau zu verbessern, gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, warum Intensitätstechniken eingesetzt werden können. Eines ist allerdings sehr wichtig, sie sollten sinnvoll zum Einsatz kommen und immer auch mit der Regeneration im Einklang stehen!

7. Gib der Ernährung einen sehr hohen Stellenwert!

Ohne eine gesunde und sportive Ernährung wirst du weder Muskulatur aufbauen, noch nachhaltig abnehmen. Deine Physique ist daher von deiner Nahrung abhängig. Diesem Grundsatz solltest du dir bewusst sein. Es bringt nichts, das Training immer weiter zu optimieren, wenn die Ernährung einfach nur schleifen gelassen wird.

8. Beachte deine Psyche!

Auch deine mentale Stärke und viele psychische Aspekte beeinflussen deinen Körper. Ob Verschlechterung des Trainings oder der Ernährung, psychische Probleme können viele negative Aspekte auslösen. Daher solltest du als Sportler immer versuchen negative psychische Aspekte so schnell wie nur möglich auszuschalten.

Fazit!

Wenn du deine Physique verbessern möchtest, dann solltest du nicht nur einzelne Faktoren einbeziehen, sondern dein Training, die Ernährung und deinen gesamten Lifestyle. Wenn du dies beachtest, dann wirst du nicht nur einzelne Prozente aus dir und deinem Körper herausholen können!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!