Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Unterarmcurls: Wachstum deiner Unterarme!

Sicherlich gibt es Grundübungen wie Kreuzheben, Rudern usw. welche die Unterarme gut mittrainieren. Bei einer schlechteren Veranlagung der Muskelpartie kann ein gezieltes Unterarmtraining diese Schwachstelle gut verbessern. Wir möchten dir im Folgenden die Übung Unterarmcurls vorstellen. Die Unterarme und dessen Training ist so eine Sache. Einige Athleten sehen ein Extratraining als völlig überflüssig, andere schwören darauf, um die Muskulatur zu verbessern. Wenn du auch der Meinung bist, dass du mit dem Training deiner Unterarme gute Fortschritte erhältst, dann sollte die Übung „Unterarmcurls“ genau das richtige für dich sein. Für die Übung kannst du entweder Kurzhanteln oder auch eine Lang- sowie SZ-Stange verwenden. Wir möchten dir die Übung mit Kurzhanteln vorstellen.

Zielmuskulatur

Die Zielmuskulatur ist relativ umfangreich, bewegt sich jedoch nur auf einem relativ kleinen Gebiet deiner Arme. Ohne die einzelnen Bestandteile aufzuzählen, werden vor allem deine Hand- und Fingerstrecker trainiert, was nicht nur das Wachstum des Unterarms bedeutet, sondern auch die Griffkraft verbessern kann. Die unterstützende Muskulatur ist in diesem Fall der Oberarmspeichenmuskel.

Ausführung

1. Setze dich auf das Ende einer Flachbank und nimm zwei Kurzhanteln im Obergriff auf. Du legst deine Unterarme auf deine Oberschenkel ab. Dabei sollten deine Handgelenke knapp über deinen Knien platziert werden. Dein Oberkörper wird leicht nach vorne gebeugt und dein Rücken sollte gerade bleiben oder ein leichtes Hohlkreuz bilden. 2. Die Ausführung beginnt, indem du die Kurzhanteln und deine Handgelenke nach unten senkst, dabei bewegen sich ausschließlich deine Handgelenke! Versuche einen starken Griff vorzunehmen, um bei der Ausführung der Übung nicht zu viel zu schwanken und abzufälschen. Du dehnst bei dieser Phase der Übung deinen Handstrecker und atmest aus. 3. Unten angekommen, solltest du die Hanteln nicht hängen lassen, sondern immer die Spannung aufrecht halten. Jetzt atmest du ein und streckst die Handgelenke nach oben. Achte darauf, deine Arme nicht zu ruckartig nach oben zu bewegen, es macht wesentlich mehr Sinn, die Übung wirklich langsam und gewissenhaft auszuführen. So wirst du auch die besten Ergebnisse erhalten.

Variationen

Die Unterarmcurls lassen sich, wie schon erwähnt, auch super mit Langhanteln, SZ-Stangen oder auch Kabelzügen ausführen. Wenn du Probleme mit der Position hast, kannst du auch eine Flachbank als Ablage für deine Unterarme nehmen. Häufig wird diese Stütze als „besser“ empfunden, um die Ausführung gut durchführen zu können.

typische Fehler

Es gibt verschiedenste Fehler, welche sehr gerne gemacht werden. Zum einen werden entweder zu leichte oder zu schwere Gewichte verwendet, welche entweder keinen richtigen Effekt auf die Zielmuskulatur aufweisen oder eine Ausführung nicht richtig zulassen. Auch wird das Handgelenk häufig nicht starr genug gehalten. Dies kann dazu führen, dass du dein Handgelenk unbewusst seitlich bewegst, was für die Gesundheit des Handgelenks bei höheren Gewichten nicht zu empfehlen ist. Versuche die Übung langsam auszuführen und achte auf die Spannung in der Zielmuskulatur, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Schlussfolgerung

Das Unterarmtraining wird sehr unterschiedlich betrachtet. Wenn du jedoch von einer Isolation des Unterarms etwas hältst und darin einen Nutzen siehst, dann können wir dir nur empfehlen Unterarmcurls durchzuführen, denn diese Übung ist wohl einer der effektivsten Isolationsübungen für deine Unterarme. Wer seine Unterarme nicht isoliert trainieren möchte, der sollte unbedingt schwere Grundübungen ausführen, denn diese trainieren den Unterarmbereich sehr stark mit und verbessern die Muskelpartien häufig automatisch.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!