Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Volumentraining

Als Volumentraining wird eine Trainingsart beschrieben, welches für jede Übung mehrere Sätze vorsieht. Man trainiert bis die Muskeln durch die Milchsäure so dermassen erschöpft sind bis es anfängt zu „brennen“. Dabei geht man davon aus, dass das Muskelwachstum durch die komplette Erschöpfung jeder Muskelfaser erreicht wird.

Zu beachten ist allerding, dass der Pumpeffekt in den Muskeln, oder das brennen in ihnen nicht den gewünschten Wachstum verursacht. Die Muskelermüdung wird durch die Laktatansammlung, welche ein Abfallprodukt der Energiegewinnung im Muskel ist, erzeugt. Nichtsdestotrotz sorgt ein ausgiebiges Volumentraining dafür, dass alle Muskelfasern rekrutiert werden und auch dementsprechend belastet. Dabei macht die Stärke der mechanischen Belastung den Reiz aus, welche vom Gewicht und der Beschleunigung, mit der es gehoben wird abhängt. Um die Widerstandsfähigkeit auf die mechanischen Reize anzupassen reagiert der Körper dementsprechend mit Adaption. Sollte es bei der Entwicklung zu einer Stagnation kommen, eröffnet sich mit dem Volumentraining folgende Möglichkeit: Führt man das Training normalerweise mit viel Gewicht und wenig Wiederholungen aus, kann man den umgekehrten Weg gehen. Dabei nimmt man weniger Gewicht, erhöht aber die Wiederholungen. Somit schafft man einen neuen Reiz und sieht sicherlich eine Steigerung der Fortschritte. Durch diese Weise nähert man sich seinem Ziel, der Hypertrophie. (Grössenzunahme eines Organes, respektive des Gewebes)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!