Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Powerroller mit Gerät diagonal

Erklärung

Bei der Übung Powerroller mit Gerät diagonal legt sich der Sportler auf den Boden und in ein Bauchroller Gerät. Anschließend wird die Hüfte eingedreht, so dass das gebeugte Bein der Außenseite auf dem gebeugten Bein der Innenseite ruht, wonach Crunches zusammen mit dem Gerät ausgeführt werden.

Richtige Ausführung

Zu Beginn der Übung Powerroller mit Gerät diagonal stellt der Sportler den Bauchroller auf einen ebenen und möglichst weichen Untergrund. Anschließend legt sich der Sportler in diesen mit dem Rücken auf den Boden und begibt sich in die Ausgangsstellung. In dieser liegt der Rücken auf dem Boden auf und der Kopf wird auf der Kopfhalterung abgelegt. Dabei ist es wichtig, dass bereits eine Bauchspannung besteht und der Schultergürtel den Boden nicht mehr berührt. Des Weiteren werden die Arme seitlich auf die Armstützen im Bereich der Unterarme abgelegt und können die Stangen des Bauchrollers bei Bedarf noch umgreifen. Die Hüfte ist wiederum auf eine Seite eingedreht und die Knie sind in einem Winkel von fast 90° gebeugt. Dabei legt der Sportler ein Bein auf dem anderen ab, wobei der Kontakt zwischen den Beinen vor allem im Bereich des Fußinnenspanns und Fußaußenspanns besteht. Die Ausgangsstellung ist damit erreicht und der Sportler kann den Powerroller mit Gerät diagonal beginnen, indem der Oberkörper rollend um circa 20 bis 30 Zentimeter angehoben wird. Dabei atmet der Athlet aus und die Lendenwirbelsäule verbleibt auf dem Boden. Stattdessen hebt sich lediglich die Brustwirbelsäule vom Boden ab. Die Endstellung wird dann für einen kurzen Moment gehalten, wonach sich der Sportler wieder zusammen mit dem Gerät Richtung Boden ablässt. Während dieser Phase erfolgt dann das Einatmen und die Beine verbleiben weiterhin in der beschriebenen Position. Eine Wiederholung des Powerrollers mit Gerät diagonal gilt schließlich als beendet, sobald der Schultergürtel des Sportlers den Boden wieder fast berührt.

Beanspruchte Muskeln

Beim Powerroller mit Gerät diagonal handelt es sich um eine Isolationsübung, mit welcher die schrägen Bauchmuskeln (Obliquus Internus/Externus Abdominis) intensiv und effektiv trainiert werden können. Daneben wird aber auch der gerade Bauchmuskel (Rectus Abdominis) gefordert.

Variationen

Der Powerroller mit Gerät diagonal selbst kann auch bei neutraler Beinhaltung absolviert werden. In diesem Fall werden die gebeugten Beine dann einfach vor dem Körper abgestellt, wodurch aber lediglich die geraden Bauchmuskeln innerviert werden.

Häufige Fehler

Beim Powerroller mit Gerät diagonal begehen einige Sportler zum einen den Fehler, dass die Arme Druck auf das Gerät ausüben. In diesem Fall wird ein Teil der Spannung von der Bauchmuskulatur genommen, was wiederum zur Folge hat, dass die Übungseffektivität sinkt. Die Arme sollten die Bewegung demnach begleiten, ohne diese mit anzuleiten. Daneben darf der Bauchroller auch nicht hektisch oder mit Schwung ausgeführt werden, da hierdurch ebenso der Trainingseffekt sinkt und es zu Verspannungen im Nackenbereich kommen kann.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!