Wer bist du und was machst du ?

Moin moin! Mein Name ist Uwe Schüder, ich bin 25 Jahre alt und lebe für die Kampfkunst. Seit meinem 14. Lebensjahr trainiere ich das Dacascos Wun Hop Kuen Do Kung-Fu – Ein System was kein System ist. Bei meinem Lehrer Sifu Jörn Tiedge in Harburg. Mein Lehrer ist nicht nur ein „Trainer“ sondern wie ein Vater für mich, der mich in allen Lebenslagen berät und nur das Beste für mich will, aber trotzdem meine eigenen Entscheidungen freien lauf lässt. Viele kennen mich unter den Künstlernamen „Flying Uwe“ der durch zahlreiche Internet Videos bekannt geworden ist. Internet Videos drehe ich seit dem ich 17 bin. Damals als kleiner Junge im Keller angefangen bis heute! Was mittlerweile zu meinem Beruf geworden ist, in Kombination mit der Kampfkunst und dem später dazu gekommenden Fitness Training. Zudem betreibe ich auch mein neues Trainings-Forum Butz Digger wo sich viele Sportler, sei es Fitness, Kampfkünstler, einfach aller Sportkünste/arten oder ähnliche treffen und sich gegenseitig helfen und austauschen! In dem ich natürlich auch immer am Start bin.

Wann und wie hast du mit Fitness angefangen?

Fitness habe ich mit 18 Jahren angefangen. Allerdings ohne großem Wissen und einfach so daher trainiert, wie man es halt zu Anfang so macht. Bis ich Ende 2009 Talat Arslan (Theo) kennengelernt habe. Der bereits seine zwei eigenen Nutrution-Shops betreibt (Elbsports). Dank Theo trainiere ich im Bereich Fitness endlich richtig und vor allem effektiv und lerne immer mehr dazu. Obwohl ich mich heute noch als „Anfänger“ sehe, da dieser Bereich sehr umfangreich ist, sei es theoretisch und praktisch.


Was treibt dich dabei an, was motiviert Dich?

Mich treibt mein Herz an. Es gibt nichts besseres, als auf sein eigenes Herz zu hören. Denn unser Herz sagt uns was wir wirklich wollen.

Wobei es viele Menschen leider vergessen, da sie von unserer Welt stark beeinflusst werden. Menschen folgen ein System, in dem die Gesellschaft sagt: „Das ist gut für uns, das muss ein Mensch im Leben erfüllen“. Dabei vergessen sie ihre eigenen Wünsche, die im Herzen immer tiefer begraben werden, Dank der Gesellschaft. Deswegen bin ich für viele so „anders“. Das liegt einfach daran weil ich meinem Herzen folge und das mache was ich machen will und somit praktisch aus dem normalen System ausbreche. Vor dem viele Leute Angst haben. Weil sie der Meinung sind, ein Leben nach zu Leben was, unsere Eltern, Großeltern und Vorfahren vorgelebt haben. Weil wir so erzogen wurden sind und dies als normal betrachten. Dabei lebt man es nur nach, weil viele angst haben negativ eingestuft zu werden. Weil sie nicht das machen was für viele „normal“ ist. Und somit lieber im System bleiben wo man nicht auffällt. Weil es anders sein könnte als normal.

Wie sieht deine typische Trainingswoche aus?

Ich trainiere bis zu 4-5 Stunden am Tag. Morgens mein Fitness-Programm und abends mein Kung-Fu. Wobei ich oft mittags 1-2 Stunden Kung-Fu noch einmal ran hänge, wenn es zeitlich passt. Somit sind es eigentlich schon 6 Stunden.

Was ist deiner Meinung nach die beste Trainingsmethode um guten Muskelaufbau zu erzielen?

Es wäre ungefähr so! Es ist, als wenn Du mich fragen würdest: Was ist der beste Kampfkunststil! Es gibt nicht „das Beste“, denn wenn man glaubt man hat das Beste, hat man aufgehört das Beste zu suchen. Ich sehe zu, dass ich immer wieder neue reize für den Muskel erziele. Durch immer wieder anders gestaltende Trainingspläne.

Wie sieht deine Ernährung aus?

Eiweiß reiche Ernährung und Kohlenhydraten arm. Zur Ergänzung die nützlich Nahrungsergänzungsmittel.

Wie sieht deine Aufbauphase aus?

Ich trainiere Fitness für die Funktionalität der Kampfkunst – Explosivkraft. Und nicht um so große Muskeln wie möglich zu erzielen! Da ich kein Bühnen-Bodybuilder bin, sondern ein Kampfkünstler. Das der Körper so eine Form hat, ist eigentlich nur ein ganz toller Nebeneffekt.

Wie sieht deine Diät aus?

Ich halte nix von Diäten! Entweder man hat die Einstellung gesund zu Leben oder man lässt es. Diäten sind befristet und nützen mir so nichts.

Welche Cardio Methode bevorzugst du und wann führst du es aus?

Die Kampfkunst bietet mir genug Cardio-Training ;-)

Wie bereitest du dich auf Fotoshootings vor ?

Dafür bereite ich mich nicht vor! Ich stelle mich einfach hin und dann geht’s los. Da ich ja kein „Phasen Sportler“ bin. Ein guter Kampfkünstler ist nämlich auf alles vorbereitet ;-)

Was für eine Rolle Spielt Fitness in deinem Leben?

Fitness ist mehr als nur dicke Muskeln zu bekommen. Fitness schützt deinen ganzen Körper der sich durchs schwere Leben schleppen muss und nach langer Zeit einfach nur noch verschleißt. Ich betrachte Fitness als ein großes Schutzschild für meinen Körper und vor allem dient es für mich zur besseren Funktionalität der Kampfkunst – Explosivkraft! Was bringt mir Technik ohne Kraft und Kraft ohne Technik!?!?

Hast du weitere sportliche Interessen?

Das was ich mache, sehe ich nicht als „Sport“, sondern als Lebenseinstellung / Philosophie und Kunst.

Welche Ziele hast du dir noch für die Zukunft gesetzt?

Eins kann ich verraten. Die nächste Mission wird mein eigener Film sein. Und noch vieles mehr! Was ihr in Zukunft alles mit bekommt wenn ihr mich weiterhin verfolgt ;-)

Drei wertvolle Tipps von dir für die Leser?

Hier mal drei eigene Zitate von mir, vielleicht sind ja für den einen oder anderen nützlich.

1. Betrachte das Leben als einen Tanz! Jeden Tag eine andere Musik… – Uwe Schüder

2. Lerne das lieben was andere hassen! Und Du wirst immer der bessere sein! – Uwe Schüder

3. Betrachte deine Konkurrenten nicht als Gegner, sondern sei ihr heimlicher Schüler – Uwe Schüder

Dein Motto?

Suche die Wahrheit bevor Du urteilst oder entscheidest.

Videos

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg. Und vielen Dank für das Interview.
Uwe auf Facebook : Facebook
Uwe auf Instagram: Instagram

FitnessFreaks Tanks